Eine normale Wohnung in ein Luxusdomizil verwandeln

Mai 4th, 2009 · No Comments

Wer sich eine Wohnung kauft, findet praktisch immer etwas, was ihm nicht gefällt. Meist handelt es sich dabei um Kleinigkeiten, denn schließlich hat man sich die Wohnung ja vor dem Kauf angesehen. Es gibt aber auch Zeitgenossen, die sich eine ganz normale Wohnung kaufen und diese dann in ein kleines Luxusdomizil verwandeln.

Auf Marmor wandeln

Luxus beginnt beim Bodenbelag. Wer schon immer einmal wie die alten Griechen oder Römer durch seine Wohnung wandeln wollte, sollte sich für Marmor als Bodenbelag entscheiden. Eine Fußbodenheizung wäre dann aber sehr zu empfehlen. Besonders wichtig bei einem Marmorfußboden ist die Wahl der Farbe. Deren Auswahl sollte sorgfältig geschehen, da man den Boden ja nicht mehr einfach so austauschen kann. Neutrale Farben bieten sich deshalb an. Fliesen aus Marmor kann man entweder selbst verlegen oder einen Fachbetrieb damit beauftragen. An so einen Betrieb kann man sich natürlich auch im Vorfeld wenden, um sich eingehend beraten zu lassen.

Edle Tapeten für die Wohnung

Passend zum Marmorfußboden sollten man sich für dementsprechend edle Tapeten entscheiden. Die Auswahl in diesem Bereich ist größer, als mancher vielleicht denken mag. Auch bei den Tapeten sollte man auf die Wahl der richtigen Farben und Muster achten, da sie maßgeblich für den Charakter des jeweiligen Zimmers verantwortlich sind. Während die Tapeten für den Wohnbereich gerne etwas kräftigere Farben haben dürfen, sollten die für das Schlafzimmer eher in dezenten Tönen gewählt werden.

Die richtigen Möbel für die Luxuswohnung

Marmor auf dem Boden und edle Tapeten an den Wänden machen noch lange keine Wohnung zum Luxusdomizil. Die Wahl der richtigen Möbel spielt eine entscheidende Rolle. Zunächst einmal muss man sich entscheiden, ob die Wohnung modern, zeitlos oder antik eingerichtet werden soll. Erst dann kann man sich auf die Suche nach den Möbeln machen. Wichtig ist hierbei, dass die ausgewählten Möbel in Stil, Farbe und verwendeten Materialen übereinstimmen. Ein zu großer Stilmix wirkt nämlich in der Regel alles andere als schön.